Andrea Nahles

Die Ökumenische Sozialinitiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland hat eine breite Diskussion angestoßen. Die zentralen Etappen des Diskussionsprozesses, vom Kongress "Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft" bis zu den Stellungnahmen, Gastbeiträgen und Kommentaren hier auf dieser Webseite, sind im Dokumentationsband "Im Dienst an einer gerechten Gesellschaft" zusammengefasst, den Sie hier als PDF herunterladen können
Bundesministerin für Arbeit und Soziales, MdB

Andrea Nahles, 1970 geboren, trat 1988 in die SPD ein und gründete ein Jahr später den Ortsverein der SPD in ihrer Heimatstadt Weiler in der Vordereifel. 1998, bereits Mitglied des SPD-Parteivorstandes, zog sie erstmals für eine Legislaturperiode (bis 2002) in den Bundestag ein. 2005 wurde sie erneut ins Parlament gewählt. Bevor sie den Posten als Bundesministerin antrat, war Andrea Nahles von 2009 bis 2013 Generalsekretärin der SPD.