Jürgen Bauer

Die Ökumenische Sozialinitiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland hat eine breite Diskussion angestoßen. Die zentralen Etappen des Diskussionsprozesses, vom Kongress "Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft" bis zu den Stellungnahmen, Gastbeiträgen und Kommentaren hier auf dieser Webseite, sind im Dokumentationsband "Im Dienst an einer gerechten Gesellschaft" zusammengefasst, den Sie hier als PDF herunterladen können

Gastbeiträge

11.04.2014
Aus der Sicht der Autors greifen die Thesen der Sozialinitiative zu kurz. Was unsere Gesellschaft braucht, ist eine Alternative zum bestehenden kapitalistisch geprägten Marktwirtschaft. Gerade die Kirchen durch ihre moralische Autorität müssen den Menschen einen Ausweg aufzeigen, auch wenn es dazu einer Utopie bedarf.