Ökonomie und Moral zusammendenken

Die Ökumenische Sozialinitiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland hat eine breite Diskussion angestoßen. Die zentralen Etappen des Diskussionsprozesses, vom Kongress "Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft" bis zu den Stellungnahmen, Gastbeiträgen und Kommentaren hier auf dieser Webseite, sind im Dokumentationsband "Im Dienst an einer gerechten Gesellschaft" zusammengefasst, den Sie hier als PDF herunterladen können
Caritas-Generalsekretär Georg Cremer begrüßt die Sozialinitative: "Die beiden christlichen Kirchen machen deutlich, dass unsere Wirtschaftsordnung kein Selbstzweck sein darf, sondern sich am Ziel orientieren muss, Armut zu überwinden und die realen Freiheiten der Menschen zu vergrößern."
Caritas