Sozialethik

Die Ökumenische Sozialinitiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland hat eine breite Diskussion angestoßen. Die zentralen Etappen des Diskussionsprozesses, vom Kongress "Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft" bis zu den Stellungnahmen, Gastbeiträgen und Kommentaren hier auf dieser Webseite, sind im Dokumentationsband "Im Dienst an einer gerechten Gesellschaft" zusammengefasst, den Sie hier als PDF herunterladen können

Zwischen Konsensorientierung und prophetischem Reden: Die Wirksamkeit der Kirchen und ihrer Sozialverkündigung in der Gesellschaft

1. These: Die Sozialinitiative und ihre Vorgänger

Die Sozialinitiative verortet sich in der Tradition des Wirtschafts- und Sozialwortes aus dem Jahr 1997, beerbt es aber nicht.

Auch wenn die Sozialinitiative am Wirtschafts- und Sozialwort aus dem Jahr 1997 anschließt, beerbt es deren markantes Profil nicht: Das 1997er Sozialwort hatte ein eigenständiges kontextuell-örtliches, ökumenisches und konsultatives Profil.

Kontextuell-örtliches Profil

Seiten

RSS - Sozialethik abonnieren