In der Wurzel ungerecht

Die Ökumenische Sozialinitiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland hat eine breite Diskussion angestoßen. Die zentralen Etappen des Diskussionsprozesses, vom Kongress "Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft" bis zu den Stellungnahmen, Gastbeiträgen und Kommentaren hier auf dieser Webseite, sind im Dokumentationsband "Im Dienst an einer gerechten Gesellschaft" zusammengefasst, den Sie hier als PDF herunterladen können
Ort: 
Bamberg, Bistumshaus St. Otto, Heinrichsdamm
Datum: 
Freitag, 16. Mai 2014
Uhrzeit Beginn: 
18.00
Uhrzeit Ende: 
21.30
Veranstalter / Verantwortlicher: 
KAB Bildungswerk Bamberg, Kath. Erwachsenenbildung, Kath. Betriebsseelsorge
Kontakt Veranstalter/ für Rückfragen: 

KEB- Kath. Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg e.V.
Postfach 100261
96054 Bamberg
Tel. 0951 502-2310

Im Schreiben „Evangelii Gaudium“ (EG) von Papst Franziskus steht diese Kritik am real existierenden Kapitalismus. Sie hat Widerspruchher vorgerufen. So schreibt die Süddeutsche Zeitung: „Der Papst irrt.“ Kurz darauf haben die Evangelische und die Katholische Kirche Deutschlands eine „Sozialinitiative“ gestartet. Sie soll zu einer breiten Debatte anregen. Bei dieser Tagung wollen wir zusammen mit dem führenden Sozialethiker Deutschlands, Prof. em. Friedhelm Hengsbach SJ, die beiden aktuellen Texte der Soziallehre genauer ansehen. Gemeinsamkeiten und Unterschiede sollen herausgearbeitet werden. Schließlich wollen wir zu einigen Themen eine Eingabe zur „Sozialinitiative“ erarbeiten. Wir laden alle ein, die sich für eine gerechte Gesellschaft mit guten Argumenten und tiefem Engagement einsetzen wollen.